Franziska Kühner Verkauf Plattenwerkstoffe bei Holz-Hauff GmbH in Leingarten

Expertin für dekorative Plattenwerkstoffe: Franziska Kühner Verkauf Platten Großhandel

Wir möchten Ihnen heute unsere Expertin für dekorative Plattenwerkstoffe, Franziska Kühner, vorstellen.

WIE KAM FRANZISKA ZU IHRER JETZIGEN TÄTIGKEIT IM VERKAUF BEI HOLZ-HAUFF?

Franziska ist bereits seit 2001 ein Teil unseres Teams. Im September dieses Jahr dürfen wir gemeinsam ihr 20 jähriges Jubiläum feiern. Als Unternehmen sind wir natürlich mächtig stolz darauf wenn unsere Mitarbeiter so lange bei uns bleiben und maßgeblich zur Entwicklung beigetragen haben. Im Jahr 2001 fing alles mit einer Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau an. Auf den Bereich der dekorativen Plattenwerkstoffe hatte Franziska während ihrer Ausbildung ein besonderes Auge geworfen. In den darauf folgenden Jahren hat sie sich dann in diesem Fachbereich spezialisiert. Ihre kaufmännischen Fähigkeiten und Kenntnisse hat sie in ihrer Weiterbildung zur Handelsfachwirtin bei der IHK weiter ausgebaut und ist auch heute noch mit großer Leidenschaft im Verkauf tätig.

WAS MACHT DIR AM MEISTEN SPASS AN DEINEM BERUF?

Bei meiner täglichen Arbeit bin ich als Produktgruppenleiterin der dekorativen Plattenwerkstoffe, nicht nur für den Ein- und Verkauf von Plattenwerkstoffen zuständig, sondern auch für den Aufbau und Relaunch neuer Lagerkollektionen. Man kann sich gar nicht vorstellen, wie viel Zeit in so einer neuen Lagerkollektion steckt. Angefangen bei der gewissenhaften und marktgerechten Auswahl der einzelnen Dekore, über die verfügbare Lagerkapazität in unseren Hallen bis hin zur Erstellung der eigentlichen Dekorkarten und die Auswahl der Stärken und Formate welche ans Lager gelegt werden sollen. Da wird man jedes Mal aufs Neue vor eine große Herausforderung gestellt. Besonders viel Freude habe ich bei der Auswahl von  innovativen und potentiellen neuen Produkten. Mittlerweile sind wir hier deutlich breiter aufgestellt, die Möglichkeiten erstrecken sich über Wandverkleidungen aus Moos, Verkleidungen in Altholz-Optik bis hin zu Tapeten aus Blütenblättern oder Platten in Beton- und Backsteinoptik.

FRAUEN IM HOLZHANDEL, PASST DAS!?

Ich bin immer noch sehr froh darüber in einem Unternehmen arbeiten zu können, indem sich vieles um den natürlichen und nachhaltigen Werkstoff Holz dreht. Das sich dieser Werkstoff von Männern besser verkaufen lassen würde, denke ich eher nicht. Hin- und wieder hat man natürlich auch Kunden die anfangs sehr skeptisch sind. Im Normalfall ist diese Skepsis aber ganz schnell verflogen sobald der Kunde bemerkt dass er eine fachliche und kompetente Beratung erhält. Einer guten Zusammenarbeit auf Augenhöhe steht dann nichts mehr im Wege.