Holz-Hauff – gewachsen mit seinen Aufgaben

Das Büro im Wohnzimmer, das Fahrrad vor der Haustür, die Pferde schnauben auf dem Hof. Nein, das ist kein neues Konzept von Holz-Hauff für ein idyllisches Eigenheim seiner Kunden – so begann die Geschichte des Unternehmens!

Der Gründer Karl Hauff (Mitte), 1933

Als 1933 Karl Hauff in Leingarten Holz-Hauff gründete, war alles noch ein wenig anders: Die Kunden wurden mit dem Rad besucht und Geschäfte bei einem Glas Most besprochen. Statt mit dem LKW wurde die Ware noch mit dem Pferdefuhrwerk gebracht. Ein wenig schwäbische Gemütlichkeit zu einer Zeit, die weitaus ruhiger war als die heutige.

erster Frontstapler

Seit dem Aufschwung in den 50er und 60er Jahren wuchs auch Holz-Hauff stetig. Viele Eigenheime im Ländle wurden damals mit den Produkten von Holz-Hauff gebaut. Aufgrund der hohen Nachfrage wurden der erste LKW und der erste Frontstapler angeschafft.

Holz-Hauff zieht um

Anfang der 70er Jahre hatte dann auch das Wohnzimmer des Großvaters als Büro ausgedient, denn das Familienunternehmen zog unter Reinhold Hauff ins Industriegebiet Mühlpfad an der B 293 in Leingarten ein.

Baubeginn 1972 im Industriegebiet Mühlpfad

Große Pläne, große Baustelle: Es dauerte einige Jahre, bis die neuen Gebäude fertiggestellt waren und der Betrieb im neuen Gewand aufgenommen werden konnte. In Leingarten trat Holz-Hauff zum ersten Mal als Vollsortimenter in Erscheinung.

Reinhold, Karl und Werner Hauff (v.l.), 1976

Inzwischen wird Holz-Hauff mit Werner Hauff von der dritten Generation geleitet und ist vom Einmannbetrieb des Großvaters zu einem wichtigen Arbeitgeber in der Region angewachsen. Klar, dass man auf diese Entwicklung besonders stolz ist.

Neuzugang bei Holz-Hauff – ein Lkw

Nicht nur die Räumlichkeiten nahmen über die Jahre eine neue Gestalt an, auch der Fuhrpark wuchs stetig mit. Mit neuen Lkws und neue Staplern konnte so ganz neue Arbeitsvolumen gestemmt werden.

Holz-Hauff wächst ...

Neue Produkte im Holzwerkstoffbereich, künstlich getrocknete Laub- und Edelhölzer im Schnittholzbereich sowie die Vielfältigkeit der Bodenbeläge machten über die Jahre ständige personelle Aufstockungen und Lagererweiterungen notwendig.

... und wächst ...

Kurz vor der Jahrtausendwende ist es soweit: Der Bau des heutigen Holzfachmarktes in der damaligen Lagerhalle 8 beginnt. Auf sage und schreibe 1.700qm.

Holz-Hauff bildet aus

Im Jahr 2012 wird die Projektgruppe Hauff-Young gegründet. Ein Projekt, bei dem die Azubis Eigenständigkeit und Zusammenhalt lernen. Holz-Hauff bildet Azubis in den vier Berufen Fachkraft für Lagerlogistik, Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel (Fachrichtung Großhandel), Informatikkaufmann/-frau sowie Holzmechaniker/in aus.

Gütezeichen Holz-Hauff

2013 ist das Jahr, in dem Junior Fabian Hauff ins Unternehmen kommt. Eine echte Bereicherung und es gibt weitere freudige Ereignisse: Holz-Hauff wird das RAL Gütezeichen Baustoffhandel verliehen und nur ein Jahr später FSC und PEFC zertifiziert.

Qualität setzt sich durch.

Bereit für die Zukunft

Mit der Einweihung der E-Tankstelle im Jahr 2015 und der Anschaffung eines dritten Kranwagens im Folgejahr ist Holz-Hauff zu einem okölogisch und wirtschaftlich denkenden Familienunternehmen gewachsen, das mittlerweile 75 Mitarbeiter beschäftigt. Auch in Zukunft wird man seine Ziele hochstecken und weiter wachsen – mit neuen Ideen, stolzen Mitarbeitern und zufriedenen Kunden.

Fabian, Werner und Sebastian Hauff, Geschäftsführer von Holz-Hauff in Leingarten
Fabian, Werner und Sebastian Hauff

2017 entwickelt sich Holz-Hauff erneut weiter. Fabian und Sebastian Hauff unterstützen Werner Hauff fortan in der Geschäftsführung. Die gelebte Familientradition wird dadurch erfolgreich fortgesetzt.